Musterhaus Overath Außenansicht

Wohnen ohne Hindernisse

"Mit 70 bauen wir nicht mehr", sagten sich die Jürgensmeiers. Also wagten sie mit 65 noch einmal, dieses Mal barrierefrei, ein eigenes Haus zu bauen.

Schon 15 Jahre lebte das Ehepaar Jürgensmeier zufrieden in seinem Haus: zweieinhalb Stockwerke, 5000 Quadratmeter Garten und einsam am Waldrand gelegen. Als die Zipperlein des Alters einsetzten, orientierten sich die Jürgensmeiers neu. Doch betreutes Wohnen konnten sie sich jetzt noch nicht vorstellen. Also kamen nur ein neues, barrierefreies Eigenheim und ein überschaubarer Garten infrage.

Mit einer großen Checkliste für das neue Haus fragten sie bei mehreren Fertighausfirmen an. „WeberHaus war wirklich der Einzige, der sehr schnell reagiert hat und uns auch eine Treppe aus Beton bauen konnte“, erzählt die Bauherrin. Rasch entstanden die ersten Pläne am Computer, was möglich und was nicht zu realisieren war. Fliegenschutz­türen? Stauräume seitlich vom Balkon? Für alles gab es eine Lösung. Damit die liebevoll zusammengesammelten Möbel ihren Platz fanden, wurde der Kniestock höher gesetzt. So ergab sich eine größere Fensterfront im Giebel.

Bei der Abwicklung mit dem Bauamt half sogar das Büro des WeberHaus-Verbindungsarchitekten mit. „Ich glaube, bis dahin war immer noch kein Auftrag erteilt“, erinnert sich Lotti Jürgensmeier. Dass sie nicht zu Entscheidungen und Kompromissen gedrängt wurden, begeistert die Bauherren noch heute.

Bevor das Haus der Jürgensmeiers dann tatsächlich produziert wurde, legten sie die Ausstattung fest.

Die meisten Sachen wählten sie ohne Umschweife aus dem Standardprogramm, überzeugt von der durchgängig guten Qualität. Sehr viel Spaß machte ihnen der Besuch in der Ausstellung World of Living am Werk in Rheinau-Linx zudem.

In der Bauphase klappte alles reibungslos. „Unser Bauleiter war wie ein Bauherr.“ Gründlich und gewissenhaft kontrollierte er die Arbeiten und ließ keine Ungenauigkeit durchgehen. Zu ihm pflegen die Jürgensmeiers nach wie vor ein freundschaftliches Verhältnis. Bei Fragen schaut er gern persönlich vorbei.
Auch ökologisch wertvoll wollte das Ehepaar bauen. Mit der Sole-Wasser-Pumpe und der Fußbodenheizung haben sie jetzt weniger als ein Drittel des vorherigen Verbrauchs.

Und wie im alten Haus geht der Blick ungehindert hinaus ins Grüne – in einen Garten mit hochgelegten Beeten, „damit man sich im Alter nicht mehr bücken muss. Aber dafür haben wir ja noch 50 Jahre Zeit“.

Das Haus aufs Alter vorbereiten

Unabhängig wohnen bis ins hohe Alter – das wünschen sich die meisten, denen es vor Pflegeheimen und betreuten Wohnanlagen graut. Wer schon beim Hausbau einige Dinge beachtet, ermöglicht sich für lange Zeit ein eigenständiges Leben.

Die Jürgensmeiers haben ihr Haus bewusst fürs Alter geplant. Es hat keinen Keller und nur eine einzige Treppe. Alle Flure und Türen sind breit genug für einen Rollstuhl. Wasch- und Trockenräume sowie ein großes Badezimmer befinden sich im Erdgeschoss.

Das Schlafzimmer ist im Obergeschoss untergebracht, kann aber später ins jetzige Arbeitszimmer im Erdgeschoss verlegt werden. Im derzeitigen Ankleidezimmer sind alle Anschlüsse für eine spätere Nutzung als Küche vorbereitet und ein zweites großes Badezimmer ist vorhanden.

Beide Wohnräume im Obergeschoss eignen sich sowohl als Schlaf- als auch als Wohnräume. So kann die obere Etage in eine separate Wohneinheit für eine Pflegeperson oder in eine Mietwohnung verwandelt werden.

Zu den Hausdetails

Ob Einfamilienhaus, Bungalow, Passivhaus oder ein anderes Hauskonzept: Die Vielfalt ist grenzenlos. Das Magazin informiert Sie über zahlreiche Energiekonzepte und das Unternehmen WeberHaus.

Bitte informieren Sie mich über Weber-Häuser

WeberHaus bei Facebook.

Bei aller Freude über das Geleistete ist unser Blick in erster Linie nach vorn gerichtet. Nach wie vor ist es unser Anspruch, jedes Haus so zu bauen, als wäre es unser eigenes. Ökologische und umweltbewusste Bauweise bestimmen dabei unsere Firmenphilosophie. Denn wir möchten nachhaltigen Lebensraum schaffen – im Sinne von Mensch und Natur.

Ihre Favoriten auf einen Blick.

Ihre Lieblingshäuser und –bilder immer verfügbar: in der Favoritenbox. Mit der WeberHaus-App für Phone und Tablet haben Sie darauf auch mobil Zugriff. Einfach einloggen oder, wenn Sie noch keinen Zugang haben, hier kostenlos neu registrieren.

Kostenlos registrieren

×

Website durchsuchen

Einfach Suchbegriff oder Webcode eingeben: