29. Juli 2022

Deutliche Lohnanpassung für WeberHaus-Belegschaft

Viele Herausforderungen bei vollen Auftragsbüchern

Rheinau-Linx, 29. Juli 2022. Nach zwei Jahren coronabedingter Pause fand die Betriebsversammlung von WeberHaus am Freitag, 29. Juli 2022, am Sportplatz des Hans-Weber-Stadions statt. Die erste Hälfte des Jahres war erneut von Herausforderungen geprägt, die das Familienunternehmen gut bewältigt hat. Seit Mitte Juli verzeichnet der Fertighaushersteller jedoch einen deutlichen Rückgang im Verkauf. Die steigenden Zinsen und hohen Baukosten bremsen viele Bauherren aus, zumal die aktuellen KfW-Förderprogramme kaum einen finanziellen Anreiz mehr bieten. „Deshalb ist es umso wichtiger, dass wir in solchen ungewissen Zeiten als nachhaltig agierendes Familienunternehmen zusammenhalten“, so Heidi Weber-Mühleck, geschäftsführende Gesellschafterin, an der Betriebsversammlung von WeberHaus. Dabei betont Weber-Mühleck die erbrachten Leistungen und das Engagement der Mitarbeitenden.

Albert Lemler, wiedergewählter Betriebsratsvorsitzender, eröffnete die Versammlung und stellte das Betriebsratsgremium vor, das nach vier Jahren im April 2022 neu gewählt wurde. Aufgrund der gestiegenen MitarbeiterInnen-Anzahl sind nun zwei Gremiumsmitglieder mehr im Betriebsrat tätig. Insgesamt sind es somit 15 Mitglieder. Neuer stellvertretender Vorsitzender ist Frank Auerbach und neue Schriftführerin des Gremiums ist Barbara Röderer. Für alle neuen Mitglieder werden Schulungen angeboten, um die Aufgaben des Betriebsrates korrekt ausführen zu können.

Tariferhöhung und Zusatzleistung für WeberHaus-Belegschaft
Ein weiterer Tagesordnungspunkt war der späte Tarifabschluss der IG Bau und die daraus resultierenden Modalitäten für die WeberHaus-Belegschaft. Zum 1. Januar 2022 wurden die Gehälter um 3,9 Prozent erhöht und zum 1. April 2023 erfolgt eine weitere Lohnanpassung von circa 1,8 Prozent. Darüber hinaus erhielt jeder Mitarbeitende in Vollzeit eine Sachbezugskarte als freiwillige, steuerfreie Zulage in Höhe von 50 Euro pro Monat. Ebenfalls erhöht wurde die betriebliche Altersvorsorge auf 40 Euro.
Nach den Vorgaben des Europäischen Gerichtshofes müssen zukünftig die Arbeitszeiten wieder systematisch erfasst werden. An der konkreten Umsetzung arbeitet ein Projektteam, das sich unter anderem mit den Fragen zu Pausenregelung und Überstundenkonten auseinandersetzt. Ziel ist es, das neue Zeiterfassungssystem für alle Bereich gerecht zu gestalten. Eine weitere Neuerung, die zeitnah umgesetzt wird, ist die Betriebsvereinbarung zur Verwendung von GPS. Dadurch soll die Planung der Monteure verbessert, unnötige Fahrten reduziert und der Wartungsstatus der Fahrzeuge leichter überprüft werden.

Hohe Nachfrage bei Fahrrad-Leasing und Fitness-Angebote
Die Nachfrage bezüglich des Fahrrad-Leasing-Angebots ist seit der Einführung im März 2016 unverändert hoch. Von Dezember 2021 bis Juli 2022 stieg das Gesamtvolumen um 400.000 Euro auf 2,6 Millionen Euro. 442 Fahrräder beziehungsweise Pedelecs sind aktuell im Bestand. „Wir haben die Höchstgrenze auf 6.000 Euro pro Fahrrad angehoben, da die Räder einen erheblichen Preisanstieg erfahren haben“, erklärt Lemler. Der Fitnessgedanke der Mitarbeitenden zeigt sich auch in der guten Resonanz im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements von WeberHaus (BGM). Petra Zieboll, Gesundheitsbeauftrage bei WeberHaus, informierte bei der Betriebsversammlung über Kurse, Vorträge und weitere Leistungen.

Bei der Sommer-Aktion des Ideenmanagements wurden über 100 Vorschläge von der Belegschaft eingereicht. Über den ersten Gewinn einen Weber Gasgrill kann sich Marius Hilger aus der Schlosserei freuen. Romina Ludäscher (Bauplanung) sowie Matthäus Borkmann (Produktion) gewannen einen Sonos Lautsprecher und das Baustellenradio ging an den Bauleiter Karl-Heinz Raach.

Freie Ausbildungsplätze für 2022
Die Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) berichtete über die Aktivitäten der Lehrlinge. So wurde im Mai an der Berufsinfomesse in Offenburg teilgenommen und im Rahmen vom Tag der offenen Tür über die verschiedenen Ausbildungsberufe bei WeberHaus informiert. Zum Ausbildungsstart am 1. September 2022 werden weiterhin Auszubildende für folgende Bereiche gesucht: Anlagenmechaniker, Elektroniker, Fliesenleger, Fachlagerist, Feinwerkmechaniker, Klempner, Zimmerer. Außerdem sucht WeberHaus einen Studenten für den dualen Studiengang BWL Supply Chain Management an der DHBW Karlsruhe. Mehr Infos unter www.weberhaus.de/ausbildung.

Unser Service
Bilder laden