Baujahrzehnt: 2000

Stillleben mit WeberHaus

Wir haben unser WeberHaus voll unterkellert. Der Keller wird vorrangig als Nutzungsbereich verwendet. Hier haben wir unsere Gasheizung, unseren Vorratsraum, unseren Waschraum, ein zweites Bad und noch einen Partyraum.

Unser helles Erdgeschoss, egal aus welchem Raum, ob Küche, Ess-/Wohnbereich oder aus dem Büro ist ein erweiterter Garten, wo man unter anderem viele Vögel beobachten kann. Angefangen von Meisen, Amseln, Spechten, Elstern, sogar ein Entenpaar bis hin zum Graureiher. 

Im Winter genießen wir die angenehme Kaminwärme mit dem romantisch knisternden Buchenholz.

Im Obergeschoss, ob im Schlafzimmer, ob im Ankleideraum oder im Bad genießen wir eine gute Fernsicht bis hin zum Feldberg im Taunus. Und obwohl wir kein Niedrigenergie-Haus haben, brauchen wir weder im Sommer noch im Winter eine Heizung im Schlafzimmer, trotz gekippten Fensters. Einfach genial! 

Was mir an meinem WeberHaus besonders gefällt

Mit WeberHaus hat man durch die individuelle Holzbauweise, einfach ein tolles Wohngefühl und ein gutes Wohlfühlklima.

Man kann ganz einfach Rollladenmotoren tauschen, Fliegengitter nachrüsten usw. Fazit: Einmal WeberHaus immer WeberHaus!