Bemusterung & Ausstattungsberatung

Bemusterung beim Haus: unsere Checkliste für Bauherren

Wenn man Sie fragen würde, wie Ihr zukünftiges Eigenheim aussehen soll, haben Sie bestimmt sofort ein Bild im Kopf. Schließlich kennen Sie Ihren Geschmack am besten und wissen, was Ihnen gefällt. Aber wie konkret sind diese Vorstellungen tatsächlich, wenn es ans Eingemachte geht? Genau darum geht es für Bauherren in der Ausstattungsberatung – der individuellen Bemusterung für Ihr Haus. Wir haben für Sie die hilfreichsten Tipps zusammengestellt, damit Sie für diesen wichtigen Moment gerüstet sind.


Das kommt bei der Ausstattungsberatung auf Sie zu:

 

Was passiert in der Ausstattungsberatung?

Bei dem persönlichen Beratungstermin können Sie die gesamte Ausstattung Ihres neuen Zuhauses flexibel auswählen. Damit verleihen Sie Ihren vier Wänden Ihren ganz individuellen Stil – angefangen bei der Gestaltung der Außenfassade über Bodenbeläge bis hin zu Badarmaturen und der Küchenausstattung. Welche Möglichkeiten sich dafür bieten, zeigt WeberHaus in der Halle der Kreation der World of Living in Rheinau-Linx, wo auch die persönliche Ausstattungsberatung für Fertighaus-Bauherren stattfindet.

Wann findet die Ausstattungsberatung statt?

Die Ausstattung eines Fertighauses macht erst dann Sinn, wenn die Rahmenbedingungen klar sind. Deshalb findet der Bemusterungstermin grundsätzlich nach der finalen Grundrissplanung statt. Bedeutet im Umkehrschluss, dass man bei der Planung des Grundrisses auch die Ausstattung bereits etwas mitdenken sollte, damit später alles genug Platz hat.

Wie lange dauert die Ausstattungsberatung?

Je nach Größe des Fertighauses – ob kleines Einfamilienhaus oder individuelle Architektenvilla – kann die Ausstattungsberatung zwischen einem und drei Tagen dauern. Ausschlaggebend ist dabei auch, wie gut sich die Bauherren auf den Termin vorbereitet haben und wie viele Entscheidungen vor dem Termin für sie bereits feststehen. In der Regel plant man deshalb mit zwei Tagen. Für WeberHaus-Kunden, die einen weiteren Anfahrtsweg zur World of Living haben, organisiert WeberHaus dann auch einen geeigneten Hotelaufenthalt in der Nähe. Sind Kinder mit von der Partie, ist es außerdem ratsam, noch jemanden dabeizuhaben, der sich mit ihnen beschäftigen kann. Denn in der WeberHaus-Erlebniswelt gibt es schließlich für Groß und Klein jede Menge zu entdecken.

Wie läuft die Ausstattungsberatung ab?

Der Ausstattungstermin gestaltet sich für Bauherren wie ein Fulltime-Job. In ein bis drei Tagen sollte schließlich alles von den Dachziegeln bis zur Steckdose ausgesucht sein. Damit man nichts vergisst, werden die Bauherren von morgens bis abends von ihrer Ausstattungsberaterin oder ihrem Ausstattungsberater begleitet, die anhand einer Checkliste alle notwendigen Stationen mit ihnen durchlaufen und jede Entscheidung protokollieren. Das leibliche Wohl kommt währenddessen aber auf keinen Fall zu kurz. Eine entspannte Mittagspause im parkeigenen Restaurant der World of Living ist bei WeberHaus daher immer mit eingeplant.


Wie Sie sich am besten auf Ihre Ausstattungsberatung vorbereiten

Egal, ob Sie einen oder drei Tage für Ihre Ausstattungsberatung Zeit haben – Sie sollten so gut wie möglich auf diesen Termin vorbereitet sein. Je mehr Entscheidungen zum Termin bereits feststehen, desto besser, denn der Zeitfaktor wird oft unterschätzt. Folgende Tipps können dabei helfen, die Entscheidungsfindung im Vorfeld zu erleichtern.

  • Legen Sie einen festen Budgetrahmen für Ihre Ausstattung fest.

  • Lernen Sie das Ausstattungsangebot für Ihr Fertighaus bei einer Vorbemusterung kennen. Ein Ausstattungsberater stellt Ihnen das Sortiment vor und hält Infos und Vorlieben in einem ersten Bemusterungsprotokoll fest.

  • Setzen Sie sich immer wieder mit dem Ausstattungsangebot auseinander. Im Ausstattungszentrum von WeberHaus, der Halle der Kreation, können Sie die einzelnen Bestandteile, so oft Sie wollen, in Augenschein nehmen.

  • Probe liegen in der Badewanne und Probe sitzen auf dem WC – das hört sich vielleicht komisch an. Aber sehen, fühlen und testen Sie alles, was möglich ist. Ist die Badewanne später zu klein oder die Toilette unbequem, lässt sich das nur mit viel Aufwand ändern.

  • Gehen Sie in der Vorbereitung die Checkliste zur Bemusterung durch, damit Sie keine Aspekte vergessen.

  • Finden Sie heraus, was Ihnen gefällt, und lassen Sie sich inspirieren. Eine Möglichkeit dazu bietet der Musterhauspark World of Living von WeberHaus in Rheinau-Linx. Erfahren Sie hier mehr über die einzigartige Fertighaus-Ausstellung in Baden-Württemberg.

  • Hilfreiche Inspirationsquellen sind außerdem Zeitschriften zum Thema Bauen & Wohnen, entsprechende Kanäle in sozialen Netzwerken und Baumärkte. Oder werfen Sie einen Blick in die Häuser zahlreicher zufriedener WeberHaus-Kunden.

  • Tauschen Sie sich mit ehemaligen Bauherren aus. Vielleicht haben diese genau die Fliese genommen, die auch Sie ins Auge gefasst haben – und können Ihnen zeigen, wie sie im fertigen Raum wirkt.

An alles gedacht: Checkliste zur Fertighaus-Bemusterung

  • Material: z. B. Holz, Putz, Klinker oder Klinkerimitat
  • Farbe
  • Anschlüsse: Wasseranschlüsse, Beleuchtung, Klingel
  • Briefkasten, Hausnummer etc.
  • Vorbereitung zur Anbringung einer Markise, eines Sonnensegels etc.

  • Dachziegel: Form, Farbe
  • Regenrinne, Fallrohre, Laubgitter
  • Befestigung für Satellitenschüssel etc.
  • Schornsteinverkleidung, Ausstieg und Leiter für Schornsteinfeger

  • Bodenbelag: Echtholz-Parkett, Dielen, Laminat, Fliesen, Teppich etc.
  • Raumnutzung beachten: Wie wird der Boden beansprucht (z. B. in Kinderzimmern)?
  • evtl. notwendige Versiegelungen (z. B. in Bad, Küche)
  • Pflegeaufwand beachten: z. B. bei Hochglanzfliesen, hellen Böden, Holzböden

  • Haustür: Ausführung, Schließsystem, mit/ohne Verglasung, Beschläge
  • Innentüren: Ausführung, Farbe, Beschläge, Anschlagsrichtung
  • Fenster: Material, Stil, Größe, Farbe
  • Terrassentüren/Balkontüren, Sicherheitsklasse
  • Rollläden, Raffstores

  • Form, offen oder geschlossen
  • Farbe und Material: Holz, Stahl, Beton
  • Geländer, Rutschschutz
  • Sicherheit beachten: Kinder/Haustiere im Haushalt
  • Bauvorschriften und DIN-Normen beachten
  • Dachtreppe

  • Toilette, Dusche, Badewanne, Waschbecken
  • Armaturen
  • Spiegelschrank, Beleuchtung, Handtuchhalter
  • elektr. Handtuchwärmer
  • Wasseranschlüsse und -abfluss Waschmaschine

  • Ein Fertighaus von WeberHaus ist bereits in der Grundausstattung mit einer Luft-Luft-Wärmepumpe zum Heizen, Lüften und Kühlen ausgerüstet
  • Ist die Heizungsanlage hingegen in Eigenleistung vorgesehen, gilt es auszuwählen: Heizungsart (Gas, Pellets, Wärmepumpe etc.), Solar zur Warmwasseraufbereitung, Größe des Warmwassertanks, Wärmeverteilung (Heizkörper, Fußbodenheizung etc.)
  • Ofen: bei der Auswahl darauf achten, dass es sich um eine raumluftunabhängige Feuerstätte handelt, da sonst zusätzliche Sicherheitseinrichtungen notwendig sind

  • Steckdosen, Schalter: Form, Farbe, Funktionen
  • Wo werden welche Möbel oder Geräte stehen?
  • Leuchten, Strom- und Datenleitungen, TV, Telekommunikation, Smarthome-Ausstattung
  • Elektroinstallationspläne vor dem Bemusterungstermin prüfen bzw. Änderungen und Wünsche festlegen
  • Ist der Posten in Eigenleistung geplant, müssen die fertigen Pläne zum Bemusterungstermin vorliegen
  • Optionen für zukünftige Maßnahmen mit einplanen, z. B. für Zusatzbeleuchtung, elektrische Markise etc.

Warum die Bemusterung fürs Haus Sinn macht

Innerhalb von ein bis drei Tagen alles bis ins kleinste Detail fürs neue Eigenheim festzulegen, ist anspruchsvoll und kostet viel Energie. Die investierte Zeit zahlt sich aber für Bauherren unter dem Strich doppelt und dreifach aus.

Zeit

Mit der Fertighaus-Ausstattung aus einer Hand sparen Sie vor allem jede Menge Zeit. So müssen Sie weder alles einzeln bei unterschiedlichen Anbietern zusammensuchen noch die Beschaffung organisieren oder irgendwelche Lieferzeiten koordinieren.

Geld

Das Ausstattungsangebot von WeberHaus ist durch qualitativ hochwertige Produkte namhafter Hersteller bekannt. Dank der großen Abnahmemengen von WeberHaus gibt es sie hier zu guten Konditionen, die auch den Bauherren zugutekommen.

Expertise

Mit den Fachberatern von WeberHaus an Ihrer Seite profitieren Sie von jeder Menge Know-how und Erfahrung. Unsere routinierten Experten geben hilfreiche Tipps, kennen sich mit möglichen Fallstricken aus und haben für Sie immer das große Ganze im Blick.

An alles gedacht

Die professionelle Vorgehensweise der WeberHaus-Fachberater sorgt dafür, dass man in der Planung nichts übersieht. Unter ihrer Anleitung steht das Organisatorische für Sie höchstens an zweiter Stelle, sodass Sie sich ganz auf die Inhalte konzentrieren können.

Gut zu wissen: Bemusterungs-Tipps vom Fachmann

  1. Machen Sie sich mit der Leistungsbeschreibung Ihres Fertighauses genau vertraut, um zu wissen, welche Ausstattung tatsächlich im Bauvertrag enthalten ist.
  2. Holen Sie sich Inspiration. Aber Vorsicht: Nicht alles, was in Zeitschriften oder sozialen Netzwerken gezeigt wird, entspricht auch den hiesigen Bauvorschriften. Prüfen Sie, wenn möglich, ob Ihre Wünsche baurechtskonform sind, oder behalten Sie andere Varianten als Alternative im Auge.
  3. Wer sparen will, kann bestimmte Posten auch in Eigenleistung erbringen. Das sollte man sich jedoch gut überlegen, denn häufig wird der dafür benötigte Aufwand unterschätzt oder auch das eigene Können überschätzt.

Siegfried Lettko, Produktmanager

Erfahren Sie jetzt mehr über das neue Ausstattungsangebot von WeberHaus

 

Ausstattungs-Highlights

Ähnliche Artikel

WeberHaus Logo Lade-Animation