WOHNIDEEN

Tipps für begehbare Kleiderschränke

Passt in jeden Raum – begehbare Kleiderschränke individuell anfertigen

Einen begehbaren Kleiderschrank wünschen sich viele Bauherren. Mehr Übersicht, mehr Ordnung und viel mehr Platz für alle Kleidungsstücke. Und wenn alle Kleidung gesammelt an einem Ort ist, bleibt im restlichen Haus auch mehr Freiraum zum Leben.

Der richtige Ort für einen begehbaren Kleiderschrank

Ein begehbarer Kleiderschrank muss nicht unbedingt ein eigener Raum sein. Ein großes Schlafzimmer lässt sich zum Beispiel mit Schiebetüren zu einem separaten Ankleidezimmer abtrennen. Wer nicht einen großen Raum für einen begehbaren Kleiderschrank aufgeben will, kann auch den Abstellraum im Flur oder ein wenig genutztes Arbeitszimmer umgestalten.

Hersteller für begehbare Kleiderschränke

Wichtig für die Planung eines begehbaren Kleiderschranks ist der richtige Partner. Begehbare Kleiderschränke sind dann am funktionalsten, wenn sie an die Bedürfnisse der Bewohner und die Maße des Zimmers individuell angepasst werden. WeberHaus empfiehlt den eigenen Kunden hierfür die Schreinerei Kleinhans.

Der Familienbetrieb liefert Fachwissen aus über 50 Jahren Erfahrung. Die Raumsituation wird analysiert und die Wünsche des Kunden gemeinsam besprochen. Der maßgeschneiderte begehbare Kleiderschrank wird dann in der eigenen Produktion in Deutschland hergestellt. Dabei setzt die Schreinerei Kleinhans auf Hölzer höchster Qualität.

Ein begehbarer Kleiderschrank schafft nicht nur mehr Platz, sondern wertet einen Raum auch optisch auf. Voraussetzung dafür ist eine frühe Planung, innovative Ideen und der richtige Partner für die Umsetzung. Wer ein Fertighaus plant und schon immer von einem begehbaren Kleiderschrank träumt, hat damit den perfekten Moment erwischt beides zu kombinieren.

Ähnliche Beiträge