WOHNIDEEN

Warum Tageslicht im Haus wichtig ist

Tageslicht ins Haus holen – Lichtdurchflutet bauen

Neigt sich die dunkle Jahreszeit dem Ende und die Tage werden heller, wirkt das auf viele wie ein Befreiungsschlag. Denn: Tageslicht ist für die Gesundheit und das menschliche Wohlbefinden enorm wichtig. Wir erklären seine wohltuende Wirkung und worauf Sie achten können, um die natürliche Energiequelle optimal zu nutzen.

Generation Indoor

Ganze 90 Prozent seiner Zeit verbringt der moderne Mensch in geschlossenen Räumen. Fatal, wenn man bedenkt, dass Tageslicht für die Produktion wichtiger Substanzen wie Vitamin D unabdingbar ist und sich erwiesenermaßen signifikant auf die Stimmung auswirkt.

Auch der Schlaf-Wach-Rhythmus wird über Tageslicht gesteuert. Erst durch einen stabilen Hell-Dunkel-Zyklus findet der Mensch ein gesundes, biologisches Gleichgewicht, welches ihn vor Krankheiten schützt und für die Leistungsfähigkeit von enormer Bedeutung ist. So kann die Produktivität in Büroräumen durch ausreichendes Tageslicht um bis zu 15 Prozent gesteigert werden.

Tageslicht ins Haus holen

Umso wichtiger ist es, auch beim Hausbau ein ausreichendes Niveau an Tageslicht einzuplanen. Als Richtwert gilt: Eine Fensterfläche von 20 bis 25 Prozent der Grundfläche eines Raums, stellt in der Regel eine ausreichende Tageslicht-Versorgung sicher.

Planen Sie daher ausreichend viele Fenster mit einer hohen Lichtdurchlässigkeit ein. Je breiter das Format und je höher das Fenster in der Außenwand positioniert ist, desto weiter fällt das Licht in das Rauminnere. Besonders effektiv ist außerdem der Einbau von Dachfenstern, da das Tageslicht von oben oft vielfach heller strahlt als von der Seite.

Mit Velux, dem weltweit führenden Hersteller von Dachfenstern, arbeitet WeberHaus mit einem kompetenten und erfahrenen Partner zusammen, damit Sie die Vorteile des modernen Indoor-Lebens auch in Ihrem Haus optimal nutzen können.