Die Ausbildung Fachinformatiker Anwendungs­entwicklung (m/w/d)

In der Ausbildung Fachinformatiker/in für Anwendungsentwicklung bzw. dreht sich alles rund um die Entwicklung von Software, die beispielsweise von Kunden vorgegebene Funktionen erfüllen soll. Dazu planen, konzipieren und programmieren Fachinformatiker die unterschiedlichsten Programme und Anwendungen und entwickeln anwendungsgerechte und nutzerfreundliche Bedienoberflächen. Dabei kommen verschiedene Programmiersprachen und spezielle Entwicklertools zum Einsatz. Auch die Schulung von Anwendern der neuen Software gehört zum Berufsbild. Die 3-jährige Ausbildung erfolgt dual: Berufsschule und der Einsatz im Betrieb sind an der Ausbildung beteiligt.

 

Hinweis:
Die Ausbildungsplätze zum Fachinformatiker Anwendungs­entwicklung (m/w/d) in Rheinau-Linx sind für 2022 bereits vergeben.


Ausbildungsinhalte und Anforderungen

Ausbildungsinhalte

  • wie man IT-Systeme und deren Einsatzbereiche unterscheidet und was beim Entwickeln und Erstellen von IT-Lösungen zu beachten ist
  • welche Vorgehensmodelle und -methoden es gibt und wie man sie einsetzt
  • wie man Benutzerschnittstellen an Mitarbeiteranforderungen anpasst
  • wie man Anwendungslösungen entwirft und realisiert bzw. bestehende Anwendungslösungen anpasst
  • wie der Datenaustausch zwischen Systemen realisiert werden kann
  • welche Sicherheitsaspekte bei der Entwicklung von Softwareanwendungen zu berücksichtigen sind
  • wie man die Datenintegrität mithilfe von Werkzeugen sicherstellt und Modultests erstellt sowie durchführt
  • wie Werkzeuge zur Versionsverwaltung eingesetzt werden
  • wie man Testkonzepte erstellt, Tests durchführt sowie Testergebnisse bewertet und dokumentiert
  • wie man Daten und Sachverhalte aus Tests multimedial aufbereitet und situationsgerecht präsentiert

Anforderungen

  • Mittlere Reife, Fachhochschulreife, Abitur oder vergleichbare Ausbildung
  • Grundlegendes technisches Verständnis
  • Gute Kenntnisse in technischen Fächern (Informatik, Mathematik, Englisch)
  • Interesse an Datenverarbeitung und Informatik
  • Erste Erfahrungen im Programmieren von Vorteil
  • Selbstständiges Arbeiten unter Beachtung von Vorgaben
  • Kreativität und Motivation
  • Spaß an der Arbeit im Team
Alex Mahnkopf

Ausbilder für die Berufe der Fachinformatiker ist Axel Mahnkopf

Axel Mahnkopf hat eine Ausbildung als Funkelektroniker abgeschlossen und im Anschluss daran durch Studium zwei Diplomtitel erhalten. Heute ist er zuständig für den Bereich der IT und betreut die Auszubildenden.

Interview: 5 Fragen an den Ausbilder:

Wie sah dein bisheriger Werdegang aus?

Ich bin gelernter Funkelektroniker und habe nach meiner Ausbildung ein Diplom als Ingenieur im Bereich Maschinenbau/Verfahrenstechnik und ein Diplom als Wirtschaftsingenieur erlangt. Im Jahr 1999 kam ich dann als Systemadministrator zu WeberHaus und hatte später noch eine Zwischenstation als Teamleiter. Mittlerweile bin ich Leiter der IT und betreue auch die Azubis in diesem Bereich.

Was zeichnet den Beruf des Fachinformatikers aus?

Das Spannende an einem Beruf in der IT ist, dass man ständig etwas mit der neuesten Technik zu tun hat und lernt, wie diese funktioniert. Das ist auf der einen Seite sehr spannend, aber auf der anderen Seite auch anspruchsvoll. Ich sehe in der IT ein großes Potenzial für die Zukunft in allen Wirtschaftsbereichen. Somit sind Fachinformatiker heute und in Zukunft gefragte Fachkräfte.

Was sollte deiner Meinung nach ein Fachinformatiker mitbringen?

Er sollte Interesse für die neuesten technischen Möglichkeiten mitbringen und Spaß am Lösen von komplexen Aufgaben haben. Gleichzeitig sollte er viel Teamgeist und Motivation besitzen. Selbstständigkeit, Ordnung am Arbeitsplatz und Bereitschaft zum lebenslangen Lernen gehören hier selbstverständlich auch dazu.

Was macht dir als Ausbilder am meisten Spaß?

Mir macht es besonders Spaß, die Entwicklung der Azubis vom Schüler zum Fachinformatiker begleiten zu dürfen. Es ist immer ein tolles Gefühl zu erleben, wenn die Azubis ihre Ausbildung gut abschließen und im Anschluss qualifizierte Arbeit im Unternehmen leisten.

Wie kann ein Tag in der Ausbildung zum Fachinformatiker aussehen?

In der Ausbildung durchläuft man die verschiedenen Fachbereiche der IT wie z. B. das Client-Management, die Administration, Softwareentwicklung, Netzwerk etc. In den einzelnen Fachbereichen arbeitet man dann tatkräftig bei der Entwicklung von Lösungen mit, um die Anforderungen unserer Kollegen in den Fachabteilungen zu lösen.


Hinweis:
Die Ausbildungsplätze zum Fachinformatiker Anwendungs­entwicklung (m/w/d) in Rheinau-Linx sind für 2022 bereits vergeben.