Die Ausbildung zum Klempner (m/w/d)

Klempner verkleiden Dachflächen, Fassaden und Schornsteine mit Blechen und Flachdächer mit Kunststoffschichten. Die Bauteile, z. B. für das Einblechen eines Dacherkers oder auch für Regenrinnen bringen sie an Gebäuden an. Außerdem stellen sie Passteile aus Metallprofilen, Feinblechen und Kunststoffen her und bauen sie ein. Sie warten und reparieren auch Klempnereierzeugnisse. Die Ausbildungsdauer beträgt 3,5 Jahre. Betrieb und Berufsschule werden im Wechsel besucht.

Jetzt bewerben in Rheinau-Linx

Ausbildungsinhalte

  • wie man Werkstücke prüft und misst
  • wie Bolzen- und Stiftverbindungen herzustellen sind
  • wie man Bauteile, Bleche und Profile lötet oder schweißt
  • wie man Werkstücke von Hand oder mit Maschinen bearbeitet
  • wie man Bleche und Profile manuell und maschinell umformt (z.B. durch Falzen, Stecken oder Stauchen)
  • wie Feinbleche weich- und hartgelötet werden
  • was man beim Befestigen von Bauteilen in Mauerwerk, Beton oder Holz berücksichtigen muss
  • wie man Dachrinnen anfertigt und befestigt
  • wie Wärme- und Schalldämmungsmaßnahmen ausgeführt werden
  • wie Rohre und Kanäle für lufttechnische Anlagen eingebaut und dicht verbunden werden
  • wie Dachdeckungen und Fassadenbekleidungen hergestellt werden
  • wie man Trag- und Befestigungskonstruktionen anfertigt
  • wie man Feinbleche weichglüht oder richtet

Anforderungen

  • Haupt-/ Realschulabschluss
  • Beobachtungsgenauigkeit (Erkennen von undichten Stellen)
  • Körperbeherrschung (Arbeiten auf Gerüsten)
  • Handwerkliches Geschick
Dirk Stiefel - Ausbilder für die Klempner bei WeberHaus

Der Ausbilder für den Beruf des Klempners ist Dirk Stiefel

Dirk Stiefel hat 2014 seine Meisterprüfung zum Klempner erfolgreich beendet und ist heute für den Bereich der produzierenden Blechnerei zuständig. Seit dem Jahr 2016 betreut er die Auszubildenden Klempner und ermöglicht Ihnen den Weg zu einem erfolgreichen Berufsleben.

Interview: 5 Fragen an den Ausbilder:

Wie sah dein bisheriger Werdegang aus?

Ich habe eine Ausbildung als Gas- und Wasserinstallateur hier bei WeberHaus absolviert und war im Anschluss zwei Jahre auf Montage. Dort habe ich alle Abläufe auf der Baustelle kennengelernt. Anschließend sammelte ich einige Erfahrungen bei anderen Unternehmen, ehe es mich 2012 wieder zu meinem Lehrbetrieb zurückzog.

Was zeichnet den Beruf des Klempners aus?

Das Schöne an einem handwerklichen Beruf wie der des Klempners (m/w/d), ist die Tatsache, dass man am Ende des Tages immer betrachten kann, was man heute geleistet hat. Das erfüllt mich stets aufs Neue mit Freude und Stolz, vor allem bei größeren Bauvorhaben. Durch die Größe der Bauten und die damit einhergehende Aufgabenvielfalt gestaltet sich die Arbeit sehr spannend und abwechslungsreich.

Was sollte deiner Meinung nach ein Klempners mitbringen?

Die Auszubildenden sollten handwerkliches Geschick und ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen besitzen. Selbstverständlich sind für mich Eigenschaften wie Zielstrebigkeit, Ordnung am Arbeitsplatz, Teamfähigkeit und Selbständigkeit.

Was macht dir als Ausbilder am meisten Spaß?

Am meisten Spaß an der Rolle des Ausbilders bereitet es mir, die Azubis auf ihrem neuen Lebensabschnitt zu begleiten und zu sehen, wie sie ihre fachlichen Kenntnisse auf- und ausbauen. Zudem möchte ich Ihnen als Vorbild dienen und Ihnen gewisse Werte für das spätere Berufsleben vermitteln.

Wie kann ein Tag in der Ausbildung als Klempner aussehen?

Ein Tag in der Ausbildung beginnt um 6:00 Uhr morgens. Der Azubi unterstützt mich und meine Kollegen bei allen anstehenden Aufgaben bzw. erhält auch Arbeitsaufgaben, welche er dann eigenständig bearbeiten kann.


Haben wir dein Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf deine aussagekräftige Bewerbung. Bitte nutze hierfür unser Bewerbungsformular.

Jetzt bewerben in Rheinau-Linx