04. Oktober 2021

Leben im Gewinnerhaus

Alles aus einer Hand und wunschlos glücklich

Mit der Familienplanung wuchs auch der Wunsch nach den eigenen vier Wänden und so erfüllten sich Michaela und Daniel Meinert gemeinsam mit dem Fertighaushersteller WeberHaus ihren Lebenstraum. Entstanden ist ein rund 170 Quadratmeter großes Stadthaus mit Satteldach. „Eigentlich wünschten wir uns immer eine Stadtvilla mit Walmdach, aber leider musste eine bestimmte Traufhöhe eingehalten werden“, erinnert sich Daniel Meinert. „Damals war dies ein riesiges Drama für uns. Heute finden wir das es mit die beste Entscheidung war.“ Dass das Haus auch bei anderen sehr gut ankommt, hat der Traumhauspreis 2020 von WeberHaus gezeigt. Das Eigenheim von Familie Meinert setzte sich gegen 170 weitere Kandidaten durch und wurde zum Gewinnerhaus gekürt. „Das war eine riesige Überraschung für uns und wir haben uns unglaublich gefreut“, so die beiden.

 

Das Einfamilienhaus zeigt sich in einem harmonischen Erscheinungsbild. Die weiße Putzfassade wird durch Holz-Applikationen zwischen den Fenstern aufgelockert. Passend hierzu hat man sich beim Garagentor ebenfalls für Holz entschieden. „Uns war es wichtig, dass alles aus einem Guss ist“, so Michaela Meinert. Auch deshalb haben die Bauherren die Garage direkt von WeberHaus bezogen. Innerhalb von drei Tagen standen das Haus und die Garage. „Die präzise Zusammenarbeit des Teams hat uns sehr begeistert“, so Daniel Meinert. Überhaupt stimmte von Anfang das Gesamtpaket: Vom ersten Beratungsgespräch im WeberHaus-Bauforum über die Ausstattungsberatung bis hin zum Kundenservice nach dem Hausbau.

 

Clevere Stauraum-Ideen

Der quadratische Baukörper, wurde durch einen Erker im Installationsraum erweitert. Dadurch hat die Familie mehr Staufläche gewonnen. Ebenfalls clever ist der überdachte Hauseingang, der mit der Garage verbunden ist. Im Hausinnern wird man von einem hellen Flur empfangen. Auch hier findet man praktische Details. Zum Beispiel wird die Fläche unter der Treppe als Abstellraum genutzt und eine Nische dient als Garderobe.

 

Herzstück des Hauses und Lieblingsplatz der Familie ist der offene Wohn-Essbereich. „Dank den großen Fenstern hat man einen herrlichen Blick auf die Bäume und Wiesen, die sich um unser Haus befinden“, schwärmt Daniel Meinert. Zudem befindet sich hier ein Kaminofen – das persönliche Highlight von Ehepaar Meinert und Tochter Lia. Egal ob das Feuer brennt oder nicht, trägt er zur absoluten Gemütlichkeit und Behaglichkeit bei. An den rund 40 Quadratmeter großen Wohn-Essbereich grenzt eine offene Küche ganz in Weiß an. Gemeinsam mit Tochter Lia backt Michaela Meinert hier gerne Waffeln oder Kuchen. Die Planung und Umsetzung haben die Bauherren mit dem Küchenatelier von WeberHaus realisiert. „Bei der Küche standen für uns Funktionalität, Modernität und Schlichtheit an erster Stelle“, erzählt Michaela Meinert. Ergänzt wird die Küche durch eine praktische Speisekammer. Des Weiteren befinden sich im Erdgeschoss ein Arbeitszimmer sowie ein Duschbad.

 

Viel Platz für die Familie

Das Dachgeschoss umfasst rund 80 Quadratmeter. Gegenüber dem Elternschlafzimmer mit angrenzender Ankleide liegt das Reich von Tochter Lia. In dem großen und hellen Zimmer hat sie viel Platz zum Spielen und Toben. Ein weiteres Zimmer wird aktuell flexibel als Gäste- und Fitnessraum genutzt. Im Badezimmer haben sich die Bauherren für Fliesen in Holzoptik entschieden, was für Wärme und Gemütlichkeit sorgt. Zudem wurde im Dachgeschoss ein großzügiger Hauswirtschaftsraum eingeplant. „Solche Räume sind Gold wert“, weiß Michaela Meinert. „Wir nutzen den Raum als Rumpelkammer und haben hier einen Jahreszeitenschrank für unsere Kleidung stehen.“ Gerade wenn man ein Haus auf Bodenplatte baut, sollte man Stauflächen bewusst einplanen. Deshalb hat sich Ehepaar Meinert auch für eine geräumige Garage entschieden.

 

Effizient und smart

Das Energiekonzept ihres Hauses spielte bei der Planung von Anfang an eine große Rolle. „Wir wollten einen gewissen Autarkiegrad durch selbsterzeugten Strom erreichen und haben uns deshalb auch für eine Photovoltaik-Anlage mit Batteriespeicher entschieden“, erzählt Daniel Meinert. So wird beispielsweise im Sommer die Kühlfunktion der Wärmepumpe zum Nulltarif genutzt. In Kombination mit der ökologischen Gebäudehülle ÖvoNatur Therm und einer Luft-Luft-Wärmepumpe erfüllt das Eigenheim von Familie Meinert die hohen Anforderungen an ein KfW-Effizienzhaus 40 Plus. Damit profitiert sie auch von der attraktiven Förderung durch die KfW und leisten gleichzeitig einen Beitrag zum Klimaschutz. Seit 2020 hat WeberHaus all diese Komponenten in dem Home4Future-Paket gebündelt, welches im Grundpaket eines jeden Weber-Hauses enthalten ist.

 

Das Einfamilienhaus ist nicht nur äußerst energiesparend, sondern auch noch smart. Die Haussteuerung WeberLogic 2.0 nimmt den Hausbewohnern Aufgaben sinnvoll ab und erleichtert so deren Alltag. Mit dem System lassen sich im Haus Rollläden, Beleuchtung, Raumthermostate sowie Bewegungs- und Rauchmelder steuern und überwachen. Bei WeberHaus ist die Haussteuerung bereits im Standard enthalten.