18. Januar 2021

Quadratisch, praktisch, schön

Maßgeschneiderte Villa im Bauhaus-Stil

Rheinau-Linx, 19.01.2021. Es war ein kalter, nebliger Morgen im November, als die ersten Lkw auf dem Baugrundstück von Andrea und Dennis Recker anrollten. Ein langersehnter Moment für die Eheleute: Nach einer intensiven Planungsphase sollte das Traumhaus der beiden nun endlich zur Wirklichkeit werden. „Leider konnten wir nicht selbst auf der Baustelle sein, da wir beide arbeiten mussten“, erinnert sich Andrea Recker. Lächelnd fügt sie hinzu „Aber unsere Nachbarn haben uns im Stundentakt Fotos gesendet.“ So konnten sie live mitverfolgen, wie ihr Haus Schritt für Schritt in die Höhe wuchs: vom Erdgeschoss mit seinen interessanten Erweiterungen bis hin zum Obergeschoss, das von einem Flachdach gekrönt wird.

 

Spannend bis ins Detail

„Quadratisch, praktisch, schön“ – mit diesen drei Worten beschreiben die Eheleute heute ihre individuell geplante Villa. „Besonders gut gefällt uns die konsequente Umsetzung des Bauhaus-Stils. Das Haus ist genau so geworden, wie wir es uns vorgestellt haben“, freuen sich die beiden. Die Basis bildet ein quadratischer Baukörper, an den sich im Erdgeschoss ein Erker sowie ein Anbau anschließen. Der Hauseingang wurde leicht zurückgesetzt, sodass eine praktische Überdachung entstand. Auch die Terrasse erhielt ein Dach: Vor Regen und Sonne schützt der von zwei Säulen getragene Balkon. Für Spannung sorgen zusätzlich die dunkelgrau abgesetzten Fassadenflächen, die mit dem strahlend weißen Putz kontrastieren. Wie eine Skulptur erhebt sich der Neubau über die Umgebung, die von klassischen Einfamilienhäusern mit Satteldach geprägt wird.

 

Auf ganzer Linie effizient

Das Grundstück in ruhiger Ortsrandlage haben Andrea und Dennis Recker schnell gefunden, obwohl auch hier – wie in vielen Regionen Deutschlands – der Baugrund rar ist. „Wir waren einfach zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Ob das Zufall oder Fügung war, weiß keiner“, erzählt Andrea Recker. Kein Zufall war jedoch die Wahl des Baupartners: „Wir haben uns bei mehreren Unternehmen informiert. Letztendlich hat uns WeberHaus mit seinem Preis-Leistungs-Verhältnis, der hohen Qualität und der kompetenten Beratung überzeugt.“

 

Neben dem Design und dem Budget spielte bei der Hausplanung vor allem die Energieeffizienz eine wichtige Rolle. Dank der Gebäudehülle ÖvoNatur Therm, die für einen optimalen Wärmeschutz sorgt, erfüllen alle Weber-Häuser die strengen Anforderungen an ein KfW-Effizienzhaus 40. Mit ihrer schicken Bauhausvilla sind Andrea und Dennis Recker noch einen Schritt weiter gegangen: Denn zusätzlich haben sie sich für eine leistungsstarke Photovoltaikanlage mit 12 Modulen entschieden. Der selbst erzeugte Sonnenstrom fließt in einen Batteriespeicher, wo er den Hausbesitzern jederzeit zur Verfügung steht – auch, wenn die Sonne gerade nicht scheint. Zusammen mit der Luft-Luft-Wärmepumpe erreicht das Gebäude den KfW-Effizienzhaus-Standard 40 Plus. Die Hausbesitzer profitieren damit nicht nur von den geringen Energiekosten, sondern auch von einer attraktiven KfW-Förderung mit einem Tilgungszuschuss von bis zu 30.000 Euro. Ergänzt wird die Heiz- und Haustechnik von einem designstarken Kaminofen im Wohnbereich, der an kalten Winterabenden wohlige Wärme spendet.

 

Schwarz, Weiß und Holz: ein perfekter Dreiklang

Im Innern des Hauses setzt sich die geradlinige, schlichte Gestaltung fort. „Der Bauhaus-Stil sollte sich auch im Interieur widerspiegeln, sodass ein stimmiges Gesamtkonzept entsteht“, betont Dennis Recker. Betreten wird das Haus über eine großzügige Diele, die nahtlos in den Wohn-, Ess- und Kochbereich übergeht. Das Farbszenario wird geprägt von einem spannenden Spiel aus Weiß und Schwarz, das der lichtdurchfluteten, offenen Wohnlandschaft eine beeindruckende Tiefenwirkung verleiht. Warme Akzente setzen die Holzoberflächen. Sie mildern den harten Hell-Dunkel-Kontrast ab und schaffen so Gemütlichkeit. In jedem Bereich findet sich das Naturmaterial wieder: als Theke in der Küche, als Esstisch mit passender Bank, als Couchtisch und in Form einer Massivholztreppe mit Stufen in Eiche geölt. Letztere geleitet die Bewohner stilvoll in das Obergeschoss, das die Privaträume beherbergt. Neben einem großen Schlafzimmer und dem Bad stehen dem Paar hier oben noch zwei weitere, flexibel nutzbare Räume zur Verfügung.

 

Ob es das Sofa vor dem Kamin ist, die gemütliche Terrasse oder der Balkon mit seiner tollen Aussicht: Wohlfühlplätze gibt es viele. Doch wo halten sich die Hausherren am liebsten auf? „Unser Lieblingsplatz ist die Küchentheke“, erklären die Eheleute einstimmig. „Hier findet man immer die perfekte Auszeit.“