27. Juni 2021

WeberHaus und SC Freiburg verlängern Partnerschaft

Gemeinsame Ziele und Werte verbinden

Rheinau-Linx, 28. Juni 2021. Der Fertighaushersteller WeberHaus fühlt sich weiterhin mit dem SC Freiburg verbunden und verlängert die Unterstützung als Sponsor für weitere drei Jahre. Mit dem Umzug ins neue Stadion wird WeberHaus Exklusivpartner und offizieller Hausbaupartner des Bundesligisten. Gleichzeitig wird die Partnerschaft mit der Freiburger Fußballschule und der Frauenmannschaft des SC verlängert.

 

Vor allem die gemeinsamen Werte und die tiefe regionale Verbundenheit verbinden das Familienunternehmen mit dem traditionsreichen Sportclub. Bodenständigkeit, Nachhaltigkeit und die Heimatregion haben für beide einen hohen Stellenwert. „Der SC setzt mit seinem neuen Stadion ökologische und nachhaltige Maßstäbe, ganz wie wir es bereits seit Jahrzehnten mit unseren Eigenheimen tun“, sagt Hans Weber, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter von WeberHaus.

 

„Mit WeberHaus verbindet uns eine jahrelange enge Partnerschaft, die wir mit dem Umzug ins neue Stadion  noch einmal intensivieren“, sagt SC-Vorstand Oliver Leki. „Es freut uns, mit WeberHaus ein bedeutendes Unternehmen der Region als starken Partner an unserer Seite zu wissen.“

 

„Mit unserem Engagement möchten wir unsere Heimat nachhaltig stärken“, erklärt WeberHaus Marketingleiter Klaus-Dieter Schwendemann. „Der SC Freiburg engagiert sich ebenfalls für Bildung und Bewegung und hat zudem eine große regionale Bedeutung. Durch die Partnerschaft unterstützen wir unsere Region und sichern uns gleichzeitig eine überregionale Präsenz.“

 

SC-Stürmer Nils Petersen baut mit WeberHaus

Bundesliga-Spieler Nils Petersen, der seit 2015 beim SC Freiburg unter Vertrag ist, hat sich für seine Wahlheimat Breisgau entschieden und baut gemeinsam mit seiner Ehefrau ein Eigenheim. Im März 2021 wurde das WeberHaus innerhalb weniger Tage gebaut. Seitdem erfolgen die Arbeiten nach Plan, so dass diesen Sommer das Einfamilienhaus fertiggestellt werden kann.