BAUPLANUNG

Architekt im Gespräch

Rolf Michael Kaiser über seine Arbeit als Architekt

Wer sagt, dass Fertighausbau einheitlich und wenig abwechslungsreich ist? Mit seinen individuell gebauten Architektenhäusern zeigt WeberHaus: Das Gegenteil ist der Fall.

Der freie Architekt Rolf Michael Kaiser baut nicht bloß Häuser, er verwirklicht Lebensräume, wie er sagt. Im Interview verrät er, worauf es bei seiner Arbeit ankommt. Und warum sie ihm viel Freude macht.

Sie sind freier Architekt und arbeiten trotzdem für das Fertighausgewerbe?

Rolf Michael Kaiser: Ich arbeite sehr gerne für ein Fertighausunternehmen. Hier kann ich mich auf die schönste Seite des Berufs konzentrieren: die kreative Planung. Damit ein Haus in allen Aspekten aufgeht, braucht es viel Einfühlungsvermögen. Diese fokussierte Herangehensweise bleibt als Freiberufler oft auf der Strecke.

Wie gehen Sie an Projekte heran?

Rolf Michael Kaiser: Der erste Schritt führt mich in aller Regel auf das Grundstück der Bauherren. Hier fällt es viel leichter zu sprechen als im Büro. Diese erste Annäherung ist sehr wichtig. Ein Hausprojekt hat immer eine sehr große menschliche Qualität. Umso besser, wenn man diese von Anfang an ernst nimmt.

Wie realisieren Sie die Wünsche Ihrer Bauherren?

Rolf Michael Kaiser: Mit Fingerspitzengefühl. Ein Projekt ist oft ein Balanceakt zwischen Budget und Wunschdenken. Meine Devise: zuhören und verstehen. Und natürlich gilt dabei: Je mehr Möglichkeiten ein Hersteller anbietet, desto einfacher ist es, individuelle Wünsche umzusetzen. WeberHaus hat dafür fast endlos viele Möglichkeiten.

Wo hört für Sie Architektur auf und wo beginnt Design?

Rolf Michael Kaiser: Architektur ist für mich die höchste Stufe von Design. Es werden nicht nur Anschauungsobjekte geschaffen, sondern Lebensräume. Eine gute  Architektur hält sich vornehm zurück und fügt sich wie selbstverständlich in die Umgebung ein. Für mich sind besonders die  Augen des Hauses die Fenster wichtig. Denn sie bestimmen die Wahrnehmung von drinnen und draußen.

Was war Ihr spannendstes Projekt mit WeberHaus?

Rolf Michael Kaiser: Ich durfte in Österreich zwei Mehrfamilienhäuser entwerfen. Die Bauherrin sagte nur: „Wenn alles fertig ist und ich daran vorbeilaufe, möchte ich den Wunsch haben, dort einzuziehen.“ Auftrag erfüllt.

Rolf Michael Kaiser

ist freier Architekt und hat mit WeberHaus schon zahlreiche Bauprojekte realisiert, die unter seiner Regie entstanden sind.

Gläserne Villa mit viel Raffinesse

Glas, Glas und jede Menge Haustechnik: Die nahe London gelegene Villa von Familie Bennett ist ein traumhaftes Domizil ohne jegliche Kompromisse. Beheizbarer Pool mit Außendusche, maßgefertigte Treppe mit LED-Beleuchtung und geschwungenem Glasgeländer, eine eigene E-Tankstelle: Die Villa von Familie Bennett lässt in puncto Komfort und Stil keine Wünsche offen. Von jeder Seite ihres Eigenheims genießen die Bennetts einen Blick ins Grüne. Und damit dieser Blick ungetrübt bleibt, wurde auch der Balkon mit einem gläsernen  Geländer versehen. Für die Haustechnik mussten rund drei Kilometer Kabel verlegt werden. Zu sehen sind die Leitungen allerdings nicht, denn die Planer von WeberHaus haben sie in den Wänden verschwinden lassen. Und natürlich kamen beim Bau generell nur hochwertigste Materialien zum Einsatz. Die gläserne Villa stellt rundherum eindrucksvoll unter Beweis, was WeberHaus zu realisieren imstande ist.

Ein Haus, so schön wie Urlaub in der Provence

Familie Roth lebt in einem Haus, das in jeder Hinsicht voll und ganz ihren mediterranen Vorstellungen entspricht. Als Tina und Thomas Roth ein Musterhaus im mediterranen Stil besichtigt hatten, wussten sie gleich: So sollte ihr neues Eigenheim aussehen. Bei der Planung seines Hauses überließ das Ehepaar nichts dem Zufall und legte die Messlatte für WeberHaus sehr hoch zumal auch das Budget klar eingehalten werden musste. Herausgekommen ist ein traumhaft schönes Haus, das innen wie außen das Flair der Provence versprüht. Eine üppige Gartenanlage mit plätschernden Zierbrunnen, sorgsam angelegten Wegen und duftenden Rosen und Hortensien setzt dieses  Haus noch in den passenden Rahmen. In seinem Eigenheim fühlt sich das Ehepaar Roth wie im Urlaub – Tag für Tag.

Ähnliche Beiträge