HOMESTORY

Architektenhaus mit viel Glas

Mitten im Grünen und dennoch nahe der Großstadt.

Liebe auf den ersten Blick, Geduld und eine  gehörige Portion Glück: Diese drei Zutaten verhalfen Wilma und Dean Bennett schlussendlich zu ihrer Traumvilla. Von Anfang an waren die beiden vollauf begeistert von dem großartigen Grundstück, auf dem später ihr WeberHaus stehen sollte. Ruhig und idyllisch gelegen, und trotzdem nicht weit entfernt von der britischen Hauptstadt. „Doch wir waren damals zu langsam mit unserer Entscheidung und hatten dann beim Verkauf des Grundstücks erst das Nachsehen“, erinnert sich der Bauherr heute. Eineinhalb Jahre suchte das Ehepaar nach einem vergleichbaren Grundstück vergeblich. Dann die gute Nachricht: Es war doch nicht zur Kaufabwicklung mit dem anderen Interessenten gekommen. „Wir hatten unendliches Glück“, sagt Wilma Bennett. Das lange Suchen hatte jedoch  auch etwas Gutes: Das Ehepaar gewann dadurch viel Zeit, um das richtige Bauunternehmen zu finden. Die Bennetts holten Erkundigungen bei Architekten ein und besuchten Baumessen, wo sie dann auf das Team von WeberHaus stießen. „Danach haben wir mehrere WeberHaus-Besitzer in Großbritannien besucht und uns im persönlichen Gespräch überzeugen lassen, dass WeberHaus auch für uns die richtige Wahl ist“, sagt Dean Bennett.

Das Team von WeberHaus hat auch hier einen tadellosen Job gemacht.

Das Team von WeberHaus hat auch hier einen tadellosen Job gemacht.

Bis dato lebte das Ehepaar in einem Steinhaus im typisch britischen Stil. Zweifellos sehr romantisch, aber dafür kalt, zugig und bei Weitem nicht mit all der Extravaganz und den Annehmlichkeiten ausgestattet, mit denen nun die neue Villa der Familie punkten kann. Vor allem die Vorliebe für Glas sticht dabei hervor. Die großen Fenster bieten überall einen herrlichen Ausblick ins Grüne. Und natürlich haben die Bauherren darauf geachtet, dass auf der großzügigen Dachterrasse nichts den Blick auf die Landschaft versperren kann, denn das umlaufende Geländer ist ebenfalls aus Glas. So, wie auch das Geländer der maßgefertigten Treppe im Eingangsbereich, die zu einer Galerie im Obergeschoss führt.

Die beiden Kinder kommen ebenfalls voll auf ihre Kosten: Der beheizte Außenpool ist sicherlich genauso beliebt wie das Videospiel-Zimmer. Und damit die Eltern die Ruhe weg haben, ist dieses Zimmer schallgedämpft. Bei all dem Komfort ist es keine Frage, dass sich auch die Haustechnik sehen lassen kann. Die Villa ist an eine Wasserpumpe angeschlossen, die im nahe gelegenen Fluss installiert ist, verfügt über eine Solaranlage und sogar eine E-Tankstelle zum Aufladen elektrischer Fahrzeuge. Ob Konsolen, Heimkinoanlage oder Lampen: Im Haus der Bennetts ist alles gut vernetzt. Insgesamt haben die Installateure rund drei Kilometer an Kabeln verlegt. Von Kabelsalat allerdings gibt es keine Spur, denn „alles ist unsichtbar in den Wänden verschwunden“, schwärmt Dean Bennett. „Das Team von WeberHaus hat auch hier einen tadellosen Job gemacht.“ Es wundert nicht, dass die Bennetts keinen Raum im Speziellen, sondern gleich das ganze Haus zum Lieblingsplatz erkoren haben. „Je nach Lust und Laune im Haus zu finden, wonach uns gerade der Sinn steht, das ist das größte Plus an unserem WeberHaus“, sagt Wilma Bennett.

Auf einen Blick

Architektur

Individuell gebautes Architektenhaus mit etwa 420 Quadratmetern Wohnfläche

Wasserpumpe, die den nahe gelegenen Fluss nutzt, Solaranlage

E-Tankstelle, beheizbarer Pool mit Außendusche, Heimkino, maßgefertigte Treppe mit LED-Beleuchtung und geschwungenem Glasgeländer, gläserne Galerie im Obergeschoss

Ähnliche Beiträge