GARTENTIPPS

Rasen richtig säen: So wird Ihr Garten grün

Der beste Zeitpunkt für die Aussaat

Ob als Spielwiese für die Kleinen oder gepflegte Grünfläche: Ein dichter, sattgrüner Rasen ist der Traum eines jeden Gartenbesitzers. Das bevorstehende Frühjahr eignet sich ideal für alle, die einen Rasen neu anlegen möchten. Hier erfahren Sie mehr zur richtigen Vorbereitung und Aussaat.

Wann sollte man Rasen aussäen?

Der ideale Zeitpunkt für die Aussaat ist das bevorstehende Frühjahr von Mitte April bis Anfang Mai, da der Boden hier warm genug ist. Alternativ eignet sich auch der Frühherbst sehr gut. Die Bodentemperaturen liegen hier in der Regel durchgängig über zehn Grad und der Rasen bekommt genügend Regen ab.

Boden vorbereiten

Damit die Rasenfläche dauerhaft schön bleibt, ist eine gute Vorbereitung des Bodens wichtig. Lockern Sie den Boden mithilfe eines Spatens oder einer Motorhacke auf und entfernen Sie Fremdkörper wie Steine, Wurzelreste und Unkräuter. Begradigen Sie die Fläche anschließend von restlichen Unebenheiten und lassen Sie den Boden vor der Aussaat circa ein bis zwei Wochen ruhen, damit er sich setzen kann.

Rasen anlegen

Wiegen Sie die Rasensamen nach Empfehlung des Herstellers für die vorgesehene Rasenfläche ab und säen Sie sie idealerweise mithilfe eines Streuwagens aus, da das Ergebnis hier besonders gleichmäßig ist. Rechen Sie die frisch gesäten Samen anschließend in Längs- und Querrichtung leicht in den Boden ein und fahren zum Schluss mit einer Walze über die neue Rasenfläche, damit die Samen fest in die Erde gedrückt werden. Sofern es nicht regnet, sollten Sie Ihren Rasen nach der Aussaat täglich wässern, circa drei bis vier Mal für etwa zehn Minuten.

Blühende Aussichten 2021

Läuten Sie mit WeberHaus den Frühling ein und werden Sie Pate für eine nachhaltige Blühwiese. Lesen Sie hier alle Infos zur Blühstreifen-Initiative.

Ähnliche Beiträge