Architektenhaus Außenansicht

„Für uns ist jeder Tag wie Urlaub“

Eine Villa im toskanischen Stil, das war der Traum von Familie Kotowski aus dem Sauerland – mit WeberHaus wurde er Wirklichkeit

Wir stehen vor einer bezaubernden Villa am Rande eines kleinen Dorfes. Hinter uns erstrecken sich duftende Mohnfelder und satte Olivenhaine. Eine frische Brise weht sanft durch die Haare, die Sonnenstrahlen kitzeln in der Nase und in der Ferne hören wir das Rauschen des Meeres. Die mediterrane Illusion ist perfekt. Doch Moment! Wir sind nicht etwa in der Toskana. Wir befinden uns im Sauerland und stehen vor dem Eigenheim der Familie Kotowski.

„Der toskanische Villenstil hat mir und meiner Frau Janina schon immer gefallen“, erzählt Bauherr Dennis Kotowski und erklärt: „Mit der mediterranen Architektur wollten wir uns einfach ein Stück Urlaub nach Hause holen und so einen Rückzugsort schaffen, an dem wir so richtig entspannen können – wie man es sonst eben nur im Urlaub tut.“ Und der Plan geht auf, das sieht man den strahlenden Gesichtern der jungen Familie förmlich an.

Dass das individuell geplante Bauvorhaben mit WeberHaus realisiert werden sollte, war von Anfang an klar. „Wir bekamen das Haus von meinem Vater geschenkt, wie auch meine Schwester ihr Haus vor rund sieben Jahren“, sagt Dennis Kotowski: „Schon damals war WeberHaus der perfekte Ansprechpartner. Das beispiellose Preis-Leistungs-Verhältnis hat uns auch in unserem Fall überzeugt.“

Im Oktober 2007 ging es dann mit den Bauarbeiten los. Schon im Februar 2008 konnte die Familie in ihre Traumvilla in schlüsselfertiger Ausführung einziehen. „Auch die Innenausstattung haben wir größtenteils in der World of Living in Rheinau-Linx ausgewählt, sodass tatsächlich alles aus einer Hand kam und wir völlig reibungslos und termingerecht direkt nach Schlüsselübergabe einziehen konnten“, erinnert sich Familie Kotowski. Noch heute schwärmen sie von der kompetenten Beratung durch WeberHaus. „Man baut ja meist nur einmal im Leben und möchte daher möglichst alle Wünsche verwirklichen. Und das hat prima und völlig unkompliziert geklappt“, weiß der Hausherr zu berichten: „Immer wurde die kundenfreundlichste Lösung gesucht und jede Anfrage wurde umgehend bearbeitet. Das war einfach toll.“ 

Zunächst wohnte das junge Paar in einer Eigentumswohnung. „Aber als unser Sohn Marwin-Dean auf die Welt kam, wurde der Wunsch nach einem Eigenheim mit weitläufigem Garten zum Spielen und Toben immer größer“, erzählen sie. Wo ginge das besser, als auf einem 1200 Quadratmeter großen Grundstück mit herrlicher Gartenanlage auf der Rückseite des Hauses? Der Clou: Marwin-Deans bester Freund wohnt im angrenzenden Haus. Extra für die beiden wurde ein Durchgang im Garten eingeplant, damit sie sich fern der Straße treffen und in sicherer Umgebung miteinander spielen können. Aber das ist nur eine von zahlreichen Ideen, die Familie Kotowski in und um ihren mediterranen Wohntraum verwirklichen konnte.
„Bei der Außenarchitektur waren uns neben besonders großen Fensterflächen, für ein offenes und helles Wohnen, auch ein großer Balkon und die typisch mediterrane Etagenüberdachung wichtig“, erzählt Dennis Kotowski von den bauwohnlichen Wünschen der Familie. Im Gartenbereich hinter dem Haus schützt die einfallsreiche, von stilvollen Säulen getragene, Dachlandschaft die Terrasse mit einladenden Sitzgelegenheiten gegen Wind und Wetter. Ein in die Wand eingelassener Brunnen in Form eines Löwenkopfes zeigt sich als herrlicher Blickfang.

„Hier können wir die Seele baumeln lassen oder auch mal rauschende Grillfeste mit Freunden und Familie feiern“, freut sich das Pärchen. Speziell zu diesem Zweck wurde im hinteren Bereich der Garage ein abgetrennter Raum als Küche mit direktem Zugang zum Garten eingerichtet. „Hier können wir alles Nötige für ein Grill-Fest vorbereiten, ohne den Schmutz in der Wohnung zu haben.“ Da kann der Sommer kommen!

Auch im Inneren wartet das Zuhause der Kotowskis mit Überraschungen auf. Besonders einladend wirkt der helle, ganze 40 Quadratmeter große Wohn- und Essbereich im Erdgeschoss. „Hier haben wir ebenfalls auf große Arbeitsflächen geachtet, damit wir problemlos gemeinsam mit Freunden kochen können, ohne Platzangst zu bekommen“, erzählen die Bauherren. Der direkte Zugang zum Garten mit großer Glasfront macht den Raum besonders einladend und hell. Nach vorne haben ein Büro sowie ein Gäste-Bad Platz gefunden. In der zweiten Etage befinden sich Bad, Schlafräume, Kinderzimmer und Gästezimmer.

„Bei der Verteilung haben wir darauf geachtet, dass Marwin-Dean auf jeden Fall das ruhige Zimmer mit Blick in den Garten und Zugang zum Balkon bekommt“, sagt Familienvater Dennis Kotowski und lacht: „Das gefällt ihm natürlich sehr gut, denn von seinem Balkon kann er direkt auf das Baumhaus seines Freundes von nebenan gucken.“ Sein Zimmer ist in hellem Blau gehalten und ein wahres Paradies für Kinder: „Das Bett durfte er sich selbst aussuchen. Aber alles andere hat, wie im ganzen Haus, meine Frau eingerichtet. Mit sehr viel Liebe zum Detail.“ Sollte das Zimmer dem Sohnemann zu klein werden, gibt es die Möglichkeit, es durch einen Durchbruch zum Gästezimmer zu vergrößern. „Die Bauweise des Hauses lässt uns viele Optionen offen. Von neuen Zimmeraufteilungen bis zum Anbau ist alles möglich“, sagt der Bauherr.

Im geräumigen Bad fällt der Blick sofort auf die große Badewanne, die ganze 480 Liter fasst. „Auch das haben wir uns schon immer gewünscht“, berichten die Kotowskis: „Es gibt schließlich nichts Schöneres, als mit dem Nachwuchs in der großen Badewanne zu planschen.“ Hier überrascht der Hausherr ebenfalls mit einer ausgefallenen Idee: „Über der Tür habe ich mir ein TV-Gerät einbauen lassen, sodass ich von der Badewanne aus die Sportschau sehen kann. Auch wenn ich von Freunden deswegen oft belächelt werde, möchte ich diesen Luxus nicht mehr missen.“

Mit der Planung und dem Bauverlauf ist die Familie nach wie vor höchst zufrieden. „WeberHaus hat während der gesamten Zeit des Baus und auch danach immer Wort gehalten. Dank der langjährigen Erfahrung des Fertighausbau-Unternehmens fühlten wir uns immer in bester Weise beraten“, lobt Dennis Kotowski abschließend und sagt: „Wenn wir die Schauermärchen von befreundeten Bauherren, die mit anderen Firmen zusammenarbeiteten, gehört haben, wussten wir, mit WeberHaus die richtige Entscheidung getroffen zu haben.“

Wie es aussieht, werden die Kotowskis bald noch ein drittes Haus in Auftrag geben. Ein Flachbungalow. „Als Alterswohnsitz für meine Eltern, ganz in unserer Nähe“, sagt Dennis Kotowski: „Wie gesagt: Wir würden wieder WeberHaus wählen.“

Architektenhaus Außenansicht

Mit der einfallsreichen Dachlandschaft kommt der mediterrane Stil besonders gut hervor.

Der 40 Quadratmeter große Wohn- und Essbereich wirkt einladend und ist durch die große Glasfront zum Garten in warmes Licht getaucht.

Das helle Bad in natürlichen Brauntönen lädt zum Relaxen ein und ist mit seinen frei schwebenden Armaturen ein echter Hingucker.

Das Domizil des kleinen Marwin-Dean.

Sauber und effizient – Erdwärme

In einem gesonderten Hauswirtschaftsraum befinden sich nicht nur Waschmaschine und Trockner, sondern auch die Erdwärme-Heizanlage der Familie Kotowski. Ihr Bauberater Dominik Seeber erklärt: „Heizen mit Erdwärme ist eine effiziente und saubere Methode und sie funktioniert ganz einfach: Mithilfe von Bohrungen wird die Wärme des Erdreichs durch sich aufheizendes Kühlmittel aufgenommen und nach oben transportiert. Mit dieser Wärme wird Wasser erhitzt, das dann durch den Kreislauf der Fußbodenheizung in Umlauf kommt.“ Die Kotowskis sparen durch die alternative Heizmethode bares Geld und sind unabhängig von fossilen Brennstoffen.

Damit für die große Badewanne der Familie (480 Liter) immer genug Warmwasser vorhanden ist, wurde extra ein besonders großer Warmwasserspeicher eingeplant, der künftig auch den geplanten Garten-Pool für Söhnchen Marwin-Dean heizen soll. „Anschlüsse für den Pool sind bereits in den Boden eingelassen und an der Anlage angebracht“, erläutert Bauherr Dennis Kotowski: „Sobald Marwin-Dean alt genug ist, geht der Badespaß los.“ Umwelt-Plus: „In einer unterm Garten verborgenen Zisterne sammeln wir Regenwasser, das für die Toilettenspülung verwendet wird.“

Erdwärme-Heizanlage

Zu den Hausdetails

Ob Einfamilienhaus, Bungalow, Passivhaus oder ein anderes Hauskonzept: Die Vielfalt ist grenzenlos. Das Magazin informiert Sie über zahlreiche Energiekonzepte und das Unternehmen WeberHaus.

Bitte informieren Sie mich über Weber-Häuser

WeberHaus bei Facebook.

Bei aller Freude über das Geleistete ist unser Blick in erster Linie nach vorn gerichtet. Nach wie vor ist es unser Anspruch, jedes Haus so zu bauen, als wäre es unser eigenes. Ökologische und umweltbewusste Bauweise bestimmen dabei unsere Firmenphilosophie. Denn wir möchten nachhaltigen Lebensraum schaffen – im Sinne von Mensch und Natur.

Ihre Favoriten auf einen Blick.

Ihre Lieblingshäuser und –bilder immer verfügbar: in der Favoritenbox. Mit der WeberHaus-App für Phone und Tablet haben Sie darauf auch mobil Zugriff. Einfach einloggen oder, wenn Sie noch keinen Zugang haben, hier kostenlos neu registrieren.

Kostenlos registrieren

×

Website durchsuchen

Einfach Suchbegriff oder Webcode eingeben: