Fertighaus unten Wohnen, oben schlafen

Kein bisschen verrückt – zum 90. Geburtstag im neuen Haus in der alten Heimat

Emil und Sonja Müller sind schon 55 Jahre glücklich verheiratet. Und sie sind „ein bisschen verrückt“. Das sagen nicht nur sie von sich selbst, sondern auch ihre Familie und ihre Freunde. So wunderten sich diese nicht allzu sehr, dass die Zwei mit 89 und 82 Jahren noch ein neues Haus bauen, nur für sich zu zweit. Im Juni 2015 wollte Sonja Müller ihren 90. Geburtstag in eben diesem Zuhause feiern. Und so kam es auch. Bereits im Mai konnte das fitte Rentnerpaar in das neue Heim einziehen. „Der Ablauf war hervorragend, alles lief wie am Schnürchen,“ erinnert sich Emil Müller.

Nach individuellen Wünschen und Bedürfnissen gebaut

Das schmucke Weber-Haus liegt in unmittelbarer Nähe zur eignen Ferien-Blockhütte am See, in der alten Heimat der beiden rüstigen Senioren. Im Saarland lernten sie sich kennen und zogen später, beide aufgrund ihrer Lehrtätigkeit, in die badische Ortenau. Sie verfolgten fast 30 Jahre lang in direkter Nachbarschaft, mit welcher Innovation und Zuverlässigkeit der badische Fertighaushersteller WeberHaus energieeffiziente und nachhaltige Eigenheime aus Holz für die ganze Republik herstellt.

Im hohen Alter stets auf Zack

Die beiden zielstrebigen Senioren waren auch schnell in der Ausstattungsberatung – so schnell, dass sie sogar den persönlichen Besuch des Firmengründers und das Weinpräsent verpassten. Hans Weber wollte eigentlich die altersmäßigen Rekordhalter kennenlernen, aber da hatten Emil und Sonja Müller schon alle Details für die Ausstattung ihres schlüsselfertigen Hauses abgeklärt. In der Raumgestaltung war klar, dass weiße Wände ausreichen, um so die zahlreichen Kunstwerke des Müller’schen Haushaltes in Szene zu setzen. Während der ganzen Zeit des Prozesses fühlten sich die Müllers gut aufgehoben und betreut. Bauberater Volker Schevtschenko war „immer für uns da“, wie auch Bauleiter Fatih Karadeniz. Alles lief „reibungslos und schnell“ laut den Müllers. 

Der Eingangsbereich wurde barrierefrei gestaltet.

Lieblingsplatz der Müllers: das Wohnzimmer mit angrenzendem Wintergarten

In der neuen Küche wird jeden Tag frisch gekocht.

Einmal Eigenheim – immer Eigenheim

Das war sogar im Urlaub die Devise, wenn die beiden mit dem Wohnmobil, den eigenen vier Wänden auf vier Rädern ganz Europa und die Türkei erkundeten. Das Eigene zu haben, das ist den Müllers sehr wichtig, und früher bedeutete das auch, viel selbst zu machen. Der handwerklich sehr begabte Lehrer a. D. wollte bei diesem Haus aber nicht mehr selbst mit anpacken, schließlich gab es genug Arbeit mit dem Umzug.

Schlüsselfertiger Fertigbau war nicht nur finanziell transparent und bequem für die Müllers, sondern auch schnell genug für die beiden aus dem Exil Heimkehrenden. Ein bisschen hat er dann doch selbst gemacht: Die Zeitungsröhre ist ein abgeschnittenes Endstück von einem Bauteil, das eigentlich entsorgt werden sollte. Nicht mit Emil Müller. Er baute es kurzerhand zu etwas Sinnvollem um. Dieses Aushängeschild begrüßt nun alle Besucher direkt neben der Haustür. Zwei Telefonapparate befinden sich übrigens im Haus, damit man nicht so viel nacheinander suchen oder rufen muss, auch wenn es in diesem kleineren Haus der Müllers keinen Keller mehr gibt. Auch fällt auf, dass der Einbau eines Treppenlifts zwar vorbereitet wurde, aber noch nicht zum Einsatz gekommen ist. Warum gibt es keine elektrischen Rollläden, ein heutzutage oft gewünschter Standard? „Weil wir noch was tun wollen, wir wollen tätig bleiben,“ sind sich die beiden Senioren einig. Und wo befindet sich im Haus der persönliche Lieblingsplatz? Die Antwort kommt wieder einstimmig und wenig überraschend: „Überall!“

Ob Einfamilienhaus, Bungalow, Passivhaus oder ein anderes Hauskonzept: Die Vielfalt ist grenzenlos. Das Magazin informiert Sie über zahlreiche Energiekonzepte und das Unternehmen WeberHaus.

Bitte informieren Sie mich über Weber-Häuser

WeberHaus bei Facebook.

Bei aller Freude über das Geleistete ist unser Blick in erster Linie nach vorn gerichtet. Nach wie vor ist es unser Anspruch, jedes Haus so zu bauen, als wäre es unser eigenes. Ökologische und umweltbewusste Bauweise bestimmen dabei unsere Firmenphilosophie. Denn wir möchten nachhaltigen Lebensraum schaffen – im Sinne von Mensch und Natur.

Ihre Favoriten auf einen Blick.

Ihre Lieblingshäuser und –bilder immer verfügbar: in der Favoritenbox. Mit der WeberHaus-App für Phone und Tablet haben Sie darauf auch mobil Zugriff. Einfach einloggen oder, wenn Sie noch keinen Zugang haben, hier kostenlos neu registrieren.

Kostenlos registrieren

×

Website durchsuchen

Einfach Suchbegriff oder Webcode eingeben: