Musterhaus Hochspeyer Außenansicht
Musterhaus Hochspeyer Innenansicht
Musterhaus Hochspeyer Innenansicht
Musterhaus Hochspeyer Innenansicht
Musterhaus Hochspeyer Innenansicht

Vom Ausstellungshaus inspiriert

Kurze Wege, Stauraum ohne Ende, niedrige Energiekosten und dank großer Glasfronten ein einzigartiger Ausblick über das Biosphärenreservat Pfälzerwald-Vosges du Nord – das ist das Traumhaus von Baufamilie Merk/Kröger. Wie das Grundstück überließ das Paar ebenso wenig die Wahl des richtigen Hausbauunternehmens dem Zufall: „Bei WeberHaus waren wir von Anfang an sehr gut aufgehoben. Die persönliche Beratung und die ökologische Bauweise war uns sehr wichtig“, so Ulrich Kröger. „Die Möglichkeit, den Bungalow aus dem Fertighaus-Center in Mannheim beinahe exakt nachbauen zu können, beflügelte unsere Vision dann umso mehr.“

„Persönliche Beratung und ökologische Bauweise waren uns besonders wichtig - deshalb waren wir bei WeberHaus auch gut aufgehoben.“

Bei ihrem neuen Domizil haben sich Simone Merk und Ulrich Kröger vom Ausstellungshaus mit dem Wohnkonzept „ebenLeben“ inspirieren lassen. „Ab 50 macht man sich doch Gedanken über die Zukunft“, so der Bauherr. „Ein Haus auf einer Ebene erschien uns, eine gute Lösung für die kommenden Jahre zu sein.“ Denn ein eingeschossiges Eigenheim hat so einige Vorzüge: Neben der Barrierefreiheit, die auch das Älterwerden im eigenen Zuhause erleichtert, spielt auch Flexibilität in der Grundriss- und Raumplanung eine Rolle. So lässt das offen gestaltete Raumkonzept jetzt und in Zukunft wahre Wohnfreude aufkommen. Neben einigen Stunden Internetrecherche hat das Bauherrenpaar auch das Deutsche Fertighaus-Center Mannheim besucht. Der dort ausgestellte WeberHaus Bungalow ließ sie nicht mehr los, so dass die Beiden bereits zwei Monate später den Vertrag für ihren individuell geplanten Bungalow in ökologischer Holzbauweise unterzeichneten.

Der Grundriss des Ausstellungshauses wurde schließlich an die individuellen Bedürfnisse angepasst. Das versetzte Pultdach und die außergewöhnliche Putzfarbe setzen den energiesparenden Bungalow gekonnt in Szene. „Die Applikationen an Front und Seite haben wir selbst entworfen“, erzählt Ulrich Kröger stolz. Betritt man den rund 140 Quadratmeter großen Neubau befindet sich rechts vom Eingangsbereich der Technik- und Hauswirtschaftsraum, der direkt mit der Garage verbunden ist. Auf der linken Seite des Flurs liegt das Arbeitszimmer von Ulrich Kröger. „Arbeiten von zuhause aus hat für mich nur Vorteile“, erzählt der Hausherr. Auch seine Frau profitiert davon: Wenn sie von der Arbeit nach Hause kommt, wartet bereits eine frisch zubereitete Tasse Tee auf sie. Folgt man dem Flur um die Ecke eröffnet sich der Schlafbereich mit großzügiger Ankleide und Badezimmer. Im Wellnessrefugium mit großer Fliesendusche und Badewanne lässt es sich aushalten. Ein extra Duschbad sorgt für noch mehr Komfort und kürzere Wege.

Der offen gestaltete Wohn-, Ess- und Kochbereich nimmt eine Wohnfläche von rund 55 Quadratmetern ein und ist Herzstück des gemütlichen Bungalows. „Unser Wunsch war es, dass sich die offene Küche unaufdringlich in den Raum integriert“, so Simone Merk. „Deshalb haben wir die Farbauswahl an die Materialien des Wohn- und Essbereichs angepasst.“ Die Küche hält viele praktische Details bereit, so zum Beispiel einen Hochbackofen, reichlich Stauraum, einen Rollladenschrank für größere Geräte und eine Theke mit Barhockern, die gerne zum Frühstücken unter der Woche genutzt wird. Gemeinsam mit dem Holzofen ist dieser Bereich ein echter Hingucker. Im Wohnzimmer sorgen bodentiefe Glaselemente für einen freien Blick auf die wunderschöne Landschaft. Über zwei große Schiebetüren gelangt man auf die Terrasse, die von einer bioklimatischen Pergola überdacht wird.

Für die Innengestaltung haben sich Simone Merk und Ulrich Kröger vor allem von den Ausstellungshäusern in der World of Living in Rheinau-Linx inspirieren lassen. Aber auch die sehr kompetente und ideenreiche Ausstattungsberatung war eine hilfreiche Unterstützung bei der Wahl der passenden Wand- und Bodenbeläge. Eine Besonderheit ist sicherlich die Wandtapete im Schlafzimmer, die den Big Apple zeigt. „In unserem Zuhause kommt bei näherer Betrachtung New York dreimal vor“, sagt Simone Merk. „Die Metropole gefällt uns einfach, auch wenn wir gerne in aller Welt unterwegs sind.“ Als clever, effizient und cool beschreibt Ulrich Kröger sein Eigenheim. „Zuvor haben wir in einer Doppelhaushälfte mit insgesamt vier Stockwerken gelebt“, berichtet der Bauherr. „Jetzt ist der Wohnraum auf einer Ebene, was einfach wunderbar ist!“ Und auf die Frage, was Gäste über ihren Bungalow sagen, antwortet er lachend: „Habt ihr noch ein Zimmer frei?“

Zu den Hausdetails

Musterhaus Hochspeyer Außenansicht

Einer der Lieblingsplätze ist die große, zum Teil überdachte Terrasse mit ihren Sitzgruppen.

Musterhaus Hochspeyer Innenansicht

Ein Kaminofen grenzt das Wohnzimmer von der Küche ab und verleiht dem Raum eine gemütliche Atmosphäre.

Ob Einfamilienhaus, Bungalow, Passivhaus oder ein anderes Hauskonzept: Die Vielfalt ist grenzenlos. Das Magazin informiert Sie über zahlreiche Energiekonzepte und das Unternehmen WeberHaus.

Bitte informieren Sie mich über Weber-Häuser

WeberHaus bei Facebook.

Bei aller Freude über das Geleistete ist unser Blick in erster Linie nach vorn gerichtet. Nach wie vor ist es unser Anspruch, jedes Haus so zu bauen, als wäre es unser eigenes. Ökologische und umweltbewusste Bauweise bestimmen dabei unsere Firmenphilosophie. Denn wir möchten nachhaltigen Lebensraum schaffen – im Sinne von Mensch und Natur.

Ihre Favoriten auf einen Blick.

Ihre Lieblingshäuser und –bilder immer verfügbar: in der Favoritenbox. Mit der WeberHaus-App für Phone und Tablet haben Sie darauf auch mobil Zugriff. Einfach einloggen oder, wenn Sie noch keinen Zugang haben, hier kostenlos neu registrieren.

Kostenlos registrieren

×

Website durchsuchen

Einfach Suchbegriff oder Webcode eingeben: